Nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens und nach Anzeige beim Treuhänder bzw. beim Insolvenzgericht ist ein Umzug zulässig.

Sie sollten allerdings immer sicherstellen, dass der Treuhänder/Insolvenzverwalter Sie erreichen kann.

Eine Nichterreichbarkeit bzw. die Nichtanzeige des Umzug kann die Versagung der Restschuldbefreiung nach sich ziehen.

Auch ein Umzug ins Ausland ist möglich, dies sollten Sie allerdings im Vorfeld mit dem Insolvenzverwalter/Treuhänder abstimmen, um die Erreichbarkeit sicherzustellen.